Freitag, 23. Mai
Mettersdorf - Radkersburg 2:3 (2:1)

METTERSDORF:
Sauseng - Schantl, Krizan, Ploder - Benedikt (46. Trummer Ph.), Kaufmann Mich., Triller, Blagus, Trummer D
. - Mocnik, Hütter (68. Lebenbauer).
RADKERSBURG: Holler - Martinecz, Uhan, Masic - Koschar G., Ivanic, Burian, Lenhard (41. Teschl), Friedl - Mauerhofer (71. Milak D.), Milak Ch.

Mettersdorf, 150. SR: Günter Wutzl (Hartberg).

TORE: 0:1 (5.) Burian, 1:1 (28.) Blagus (Elfer), 2:1 (40.) Hütter, 2:2 (56.) Burian, 2:3 (85.) Friedl.

GELB: Schantl (52., Kritik), Krizan (60., Foul), Mocnik (80., Kritik) bzw. Mauerhofer (28., Kritik), Koschar G. (45., Foul), Teschl (73., Foul).

GELB-ROT: Ploder (78., Foul) bzw. Milak Ch. (53., Tätlichkeit).

Mettersdorf hatte in Runde 22 gegen St.Peter/O. (2:3 nach 2:0-Führung) und in Runde 23 gegen Fehring II (3:3 nach 3:0-Führung) alle Chancen auf den Meistertitel verspielt. Daher ging es gegen Radkersburg mit dem Ex-Mettersdorf-Trainer Wilfried Robin nur noch "um die Ehre" und die Punkteprämien.

Bild links: Steffen Lenhard und Kreso Blagus lieferten sich viele Zweikämpfe.

Man war gespannt, wie die Radkersburger Truppe die erste Niederlage im Frühjahr (letztes Wochenende gegen Mureck 2:3) wegstecken würde.

Peter Holler im Tor der Radkersburger blieb 90 Minuten lang ohne Fehler.

Die erste Torchance fanden die Hausherren vor, als Rene Mocnik nach einem Abpraller plötzlich allein vor dem Tor stand. Peter Holler warf sich ihm mutig entgegen und wehrte ab. In Führung gingen aber in der 5. Minute die Gäste. Nach einem kurz abgespielten Freistoß bezwang Miha Burian Mettersdorf-Goalie Hannes Sauseng mit einem präzisen Schuss ins linke Eck (Bild unten).

1:0 für Radkersburg in der 5. Minute. Hannes Sauseng (ganz links, verdeckt) hatte den Ball soeben passieren lassen müssen. Ales Krizan, Steffen Lenhard (6), Udo Mauerhofer (9), Jürgen Ploder (6) und Kreso Blagus (10) verfolgen gespannt die Szene.

Danach wirkten die Hausherren kurz etwas geschockt, erfingen sich aber bald und erspielten sich eine leichte Feldüberlegenheit. Gefährlich wurden sie zunächst aber nur aus Weitschüssen.

In der 28. Minute mischte sich Schiedsrichter Günter Wutzl entscheidend ins Spielgeschehen ein. Daniel Trummer war links durchgestartet und hatte einen Pass vor das Tor gespielt. Michael Kaufmann war zwar schneller am Ball als sein Gegenspieler, verfehlte aber das Tor. Plötzlich deutete Herr Wutzl zur Überraschung aller auf den Elferpunkt. Kreso Blagus ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte bombensicher den Ausgleich.

Bild oben: Daniel Trummer (von Ivor Masic, 10, verdeckt) spielte scharf zur Mitte. Borut Uhan (2) und Peter Holler konnten den Ball nicht abwehren. Danach kam es vor dem Tor zum angeblichen Elferfoul an Michael Kaufmann, das nur der Unparteiische, Günter Wutzl, gesehen hatte.
Bild links: Peter Holler hatte gegen den scharfen Schuss von Kreso Blagus ins linke Kreuzeck keine Abwehrchance.

Bei Radkersburgs Steffen Lenhard, der Kreso Blagus gut im Griff hatte, brach eine alte Verletzung auf. Ehe sich Georg Koschar auf die Deckung des Slowenen eingestellt hatte, stand es 2:1 für Mettersdorf. Blagus hatte per Kopf für Matthias Hütter aufgelegt, der aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten musste. Lenhard wurde durch Christian Teschl, der in der zweiten Halbzeit für den Umschwung sorgen sollte, ersetzt.

Bild oben links: Ivor Masic (10) bot eine hervorragende Leistung und hatte Rene Mocnik (13) nach anfänglichen Schwierigkeiten sicher im Griff. Bild oben rechts: Udo Mauerhofer, der in dieser Szene von Ales Krizan und Jürgen Ploder (6) attackiert wird, hatte vor der Pause einige sehr gute Momente.

Bild links: Mettersdorfs bester Mann, Rene Triller (hier im Zweikampf mit Christian Milak, 7) musste viel in der Defensive arbeiten und kam daher offensiv nicht so richtig zur Geltung.

In der 44. Minute bot sich Miha Burian die Riesenchance auf den Ausgleich. Er kam nach Uhan-Freistoß am Fünfer ungehindert zum Kopfball (Bild unten).

Rene Triller (8) und Jürgen Ploder (6) waren nur interessierte Zuseher, als Miha Burian in der 44. Minute 5 Meter vor dem Tor zum Kopfball kam. Leider traf er den Ball nicht richtig.

In der 48. Minute hatte Tarek Friedl, wieder nach präziser Flanke von Borut Uhan, die Ausgleichschance auf dem Fuß, ließ sich aber zu lange Zeit und vergab.

In der 53. Minute kam es auf Höhe des Mittelpunktes zu einem Zweikampf zwischen Christian Milak und Hannes Schantl. Schantl foulte Milak, der im Fallen Schantl mit dem Fuß an der Brust traf. Schiedsrichter Günter Wutzl zeigte dem Radkersburger die rote Karte. Diese Entscheidung war auf jeden Fall zu vertreten.

Bild oben: Hannes Schantl (am Boden kniend) war gerade von Christian Milak (am Boden liegend) mit dem Fuß in der Brustgegend getroffen worden. Bild unten: Schiedsrichter Wutzl wartete bis Milak (3. von rechts) aufgestanden war und zeigte ihm dann die rote Karte.

2:1 für Mettersdorf und nur noch 10 Mann beim Gegner. Das Spiel schien entschieden zu sein. Doch gerade aus dem Freistoß nach Schantls Foul und Milaks Ausschluss fiel in der 56. Minute der Ausgleich. Borut Uhan flankte in den Strafraum, wo Miha Burian, der einen ausgezeichneten Tag erwischt hatte, per Kopf Richtung Kreuzecke verlängerte. Hannes Sauseng wollte den Ball abwehren, schlug ihn sich aber ins eigene Tor (Bild unten).

Bild oben: Hannes Sauseng kniet wie ein Häufchen Elend vor seinem Tor. Gerade hat er einen scheinbar haltbaren Ball passieren lassen. Torschütze Miha Burian (ganz rechts) dreht jubelnd ab.

Nun zog sich Radkersburg komplett in die eigene Hälfte zurück. 20 Minute lang gab es nur rollende Angriffe der Hausherren, die aber fast alle an der Strafraumgrenze "verpufften". Aber nur fast alle, denn einmal, nämlich in der 72. Minute, stand Rene Mocnik doch allein auf Höhe des Elferpunktes. Seinen Drehschuss wehrte Peter Holler mit sensationeller Parade ab.

Im Gegenstoß entwischte Christian Teschl seinem Bewacher und schloss mit einem guten Schuss, den Sauseng zur Ecke drehte, ab.

Bild links: Kreso Blagus wurde von den Radkersburger Verteidigern gut gedeckt und gewann nur selten seine Zweikämpfe, so wie hier gegen Christopher Ivanic.

Das war so etwas wie ein Weckruf für die Gäste. Doch entscheidender war dann doch der Ausschluss von Jürgen Ploder, der Ivor Masic bei dessen energischem Vorstoß gegen die Betonbegrenzung am Spielfeldrand checkte.

Jetzt gab es auch wieder mehrere gute Offensivaktionen für Radkersburg. In der 85. Minute nahm sich Daniel Milak gekonnt den Ball herunter und spielte ideal in den Strafraum, wo Christian Teschl den Ball annahm und Daniel Trummer umspielte. Seinen Schuss konnte Sauseng noch abwehren, doch gegen den Nachschuss von Tarek Friedl war er machtlos.

Tarek Friedl vergab schon beim nächsten Angriff die Chance auf das entscheidende 4:2. Hannes Sauseng konnte ein Gegentor mit toller Parade verhindern. So mussten die Gäste bis zur letzten Minute zittern, ehe der überraschende Sieg feststand. Grenzenloser Einsatz, enormer Siegeswille, mannschaftliche Geschlossenheit und die nötige Portion Glück waren auch diesmal die entscheidenden Faktoren, die zum Erfolg führten.

Die beiden ausgeshlossenen Spieler fassten jeweils 2 Spiel Sperre aus, Jürgen Ploder (Mettersdorf) wegen rohen Spiels und Christian Milak wegen Insultierung. Für beide ist die Saison zu Ende.

Die restlichen Ergebnisse der 24.Runde

Weinburg - Murfeld Süd
Gossendorf - Pertlstein/Fehring
Hatzendorf - St.Peter/O.

Mureck -Tieschen

Straden II - St.Anna/A. II
Spielfrei: Wolfsberg
0:2 (0:1)
2:3 (1:2)
1:2 (0:1)
2:2 (0:1)
2:3 (1:0)

Tabelle nach 24 Runden

Heim
Ausw.
1.
Wolfsberg
22
16
3
3
82
:
29
51
10
1
0
6
2
3
2.
Pertlstein/Fehring
22
15
3
4
68
:
27
48
8
3
0
7
0
4
3.
St.Peter/O.
22
14
3
5
61
:
34
45
6
2
3
8
1
2
4.
Mureck
22
13
5
4
62
:
37
44
8
2
1
5
3
3
5.
Mettersdorf
22
12
6
4
75
:
38
42
8
1
2
4
5
2
6.
Radkersburg
22
10
4
8
34
:
37
34
6
1
4
4
3
4
7.
Tieschen
22
8
6
8
31
:
28
30
3
4
4
5
2
4
8.
Gossendorf
22
7
4
11
49
:
72
25
4
1
6
3
3
5
9.
Murfeld Süd
22
7
3
12
38
:
51
24
3
3
5
4
0
7
10.
Weinburg
22
4
7
11
30
:
55
19
1
4
6
3
3
5
11.
Straden II
23
5
3
15
38
:
76
18
4
1
7
1
2
8
12.
St.Anna/A. II
22
3
4
15
34
:
75
13
2
1
8
1
3
7
13.
Hatzendorf
23
2
5
16
20
:
66
11
0
4
7
2
1
9

Frühjahrstabelle

Heim
Ausw.
1.
St.Peter/O.
10
9
1
0
27
:
8
28
4
1
0
5
0
0
2.
Radkersburg
10
7
2
1
17
:
10
23
5
0
1
2
2
0
3.
Mureck
10
6
3
1
28
:
16
21
3
1
0
3
2
1
4.
Wolfsberg
10
6
2
2
34
:
11
20
5
1
0
1
1
2
5.
Pertlstein/Fehring
10
6
1
3
28
:
17
19
3
1
0
3
0
3
6.
Mettersdorf
10
4
4
2
31
:
21
16
2
1
2
2
3
0
7.
Murfeld Süd
10
4
2
4
22
:
19
14
2
2
2
2
0
2
8.
Gossendorf
10
3
2
5
25
:
34
11
2
1
2
1
1
3
9.
Straden II
11
2
1
8
20
:
33
7
1
0
4
1
1
4
10.
Weinburg
10
1
4
5
10
:
26
7
0
3
2
1
1
3
11.
Tieschen
10
1
3
6
11
:
17
6
1
1
3
0
2
3
12.
Hatzendorf
11
1
3
7
9
:
29
6
0
2
4
1
1
3
13.
St.Anna/A. II
10
1
2
7
11
:
32
5
0
1
4
1
1
3

Zurück nach oben

Aktuelle Tabelle

Zurück zur Startseite